Verband des Bundespersonals wählt Barbara Gysi zur Präsidentin

Bern (awp/sda) - Die Mitglieder des Personalverbandes des Bundes (PVB) haben an ihrer Delegiertenversammlung am Freitag in Bern die St. Galler SP-Nationalrätin Barbara Gysi zu ihrer neuen Präsidentin gewählt. Mit der Wahl wolle sich das Bundespersonal im Parlament Gehör verschaffen, teilte der PVB am Samstag mit.
05.11.2016 15:28

In ihrer Rede vor den Delegierten kritisierte Gysi die Sparpolitik von Finanzminister Ueli Maurer. Diese sei angesichts der finanziellen Situation des Bundes in keinster Weise gerechtfertigt.

Der schleichende Personalabbau beim Bund schwäche den Staat und habe weitreichende Auswirkungen auf den Service Public, die Verwaltung, die Bevölkerung und die Wirtschaft. Die Qualität der Dienstleistungen der Bundesangestellten könne aber nur mit guten Arbeitsbedingungen und ausreichenden Ressourcen aufrecht erhalten werden.

(AWP)