Wdh Europäische Versicherer im Stresstest: Milliardenbelastung d. Niedrigzinsen

FRANKFURT (awp international) - Das Zinstief reisst tiefe Löcher in die Bilanzen von Europas Lebensversicherungen. Hart trifft es vor allem die deutschen Assekuranzen, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Stresstest der Europäischen Versicherungsaufsicht Eiopa hervorgeht. Hält das Zinstief dauerhaft an, müssten sich die 236 untersuchten europäischen Assekuranzen auf Belastung von insgesamt 100 Milliarden Euro einstellen. Auf deutsche Versicherer kämen dabei 27,9 Milliarden Euro zu, weil die Vermögenswerte langsamer wachsen als die Verbindlichkeiten gegenüber den Versicherten.
15.12.2016 19:11

Deutschen Lebensversicherern machen die hohe Zinsgarantien aus alten Verträgen schaffen, die es in anderen Ländern teilweise so nicht gibt. Etwas besser stehen Deutschlands Assekuranzen im Extremszenario da. Dort wurde zusätzlich zu niedrigen Zinsen ein Absturz der Kurse der meisten Wertpapiere durchgespielt. Europaweit würde dieses Szenario die Bilanzen der Unternehmen mit 160 Milliarden Euro belasten, die deutschen kämen auf 26,8 Milliarden Euro./mar/stw/jha

(AWP)