Wirksamere Bekämpfung der Schwarzarbeit umstritten

Der Bundesrat will die Schwarzarbeit wirksamer bekämpfen. Im Parlament sind die Gesetzesänderungen aber umstritten. Der Nationalrat hatte der Vorlage die Zähne gezogen. Die vorberatende Ständeratskommission hat sich nur knapp dafür ausgesprochen, die Vorlage überhaupt zu beraten.
11.01.2017 18:08

Mit 7 zu 6 Stimmen beschloss die Kommission, auf die Vorlage einzutreten, wie die Parlamentsdienste am Mittwoch mitteilten. Über die Details wird sie erst an der nächsten Sitzung beraten.

Die Mehrheit der Kommission ist der Ansicht, es gebe weiterhin Schwarzarbeit in der Schweiz, und deren negative Auswirkungen würden letztlich alle treffen. Die Minderheit hält die vorgeschlagenen Anpassungen für unnötig und unverhältnismässig. Sie befürchtet mehr Bürokratie und mehr Kontrollen. Gerade korrekte Unternehmer würden belastet.

(AWP)