Wirtschaftsverbände und WTO loben Schneider-Ammann

Der Dachverband der Schweizer Wirtschaft, economiesuisse, hat Bundesrat Johann Schneider-Ammann als Verteidiger der Schweizer Wirtschaft gewürdigt. Er habe auch in den Bereichen Bildung und Forschung viel geleistet, teilte der Verband am Dienstag mit.
25.09.2018 15:23

Insbesondere das Engagement Schneider-Ammans in der Berufsbildung, den abgeschlossenen Freihandelsabkommen sowie der Modernisierung der Agrarpolitik werden von economiesuisse gelobt. Über mögliche Nachfolgekandidaten für das Amt des Wirtschaftsministers wollte sich der Verband nicht äussern.

Der Branchenverband swissmem, der die Interessen der auf den Export ausgerichteten Maschinen, Metall- und Elektroindustrie vertritt, dankte Schneider-Ammann in einem Tweet für seinen "hartnäckigen, überzeugten und inspirierenden Einsatz für den Wohlstand und die Arbeitsplätze in der Schweiz."

"Brückenbauer"

Der Generaldirektor der Welthandelsorganisation (WTO), Roberto Azevedo, bezeichnete Johann Schneider-Ammann im Gespräch mit Keystone-SDA als "Brückenbauer". Schneider-Ammann sei immer bestrebt gewesen, das multilaterale System und die Institution "effizienter" und "gerechter" zu machen.

Angesichts der blockierten multilateralen Verhandlungen hatte Schneider-Ammann wiederholt eine Reform der WTO gefordert. "Ich habe seine analytische und lösungsorientierte Herangehensweise an die komplexen und schwierigen Herausforderungen, mit denen wir konfrontiert waren, immer bewundert", fügte Azevedo an.

(AWP)