Rangierunfall im Bahnhof Landquart - Strecke nach Chur unterbrochen

Bei einem Rangierunfall im Bahnhof Landquart GR sind am Dienstagabend zwei Güterwagen entgleist. Verletzt wurde niemand. Ein zusätzlicher Defekt an einer Fahrleitung kurze Zeit später unterbrach den Bahnverkehr nach Chur am Abend komplett.
15.05.2018 23:47

Kurz vor 21 Uhr entgleisten zwei ohne Gefahrengut beladene Güterwagons aus unbekannten Gründen beim Ankuppeln, wie ein SBB-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte. Dabei seien die Wagen gekippt und hätten einen Fahrleitungsmast beschädigt.

Gegen 22.45 Uhr kam es zudem zu einer Beschädigung an einer Fahrleitung. Danach wurde der Bahnverkehr auf der zweispurigen Strecke zwischen Chur und Landquart eingestellt. Reisende mussten auf Busse umsteigen.

Bis Betriebsschluss verkehrten auf der Strecke keine Züge mehr. Ob der Bahnbetrieb am Mittwochmorgen wieder regulär anläuft, war am Dienstagabend vorerst unklar.

Verletzt wurde beim Rangierunfall nach Angaben des SBB-Sprechers niemand. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Ob zwischen der Entgleisung und dem späteren Defekt an der Fahrleitung ein Zusammenhang bestand, konnte der Sprecher nicht sagen.

(SDA)