Rega erneuert Helikopter-Flotte

Die Schweizerische Rettungsflugwacht Rega erneuert einen Teil ihrer Flotte. Sechs Rettungshelikopter des Typs Airbus Helicopters H145 sollen auf den Mittellandbasen in Zürich, Basel, Bern und Lausanne den EC 145 ersetzen.
09.12.2016 11:37

Die Kosten für die Helis inklusive medizinischer Ausrüstung betragen 52 Millionen Franken. Zwar hätten sich die 2003 beschafften EC 145 im Einsatz sehr bewährt, aber sie würden dennoch im Frühsommer 2018 gegen das leistungsstärkere Nachfolgemodell ausgetauscht, teilte die Rega am Freitag mit. Mit den neuen Rettungshelikoptern könne der Wartungsaufwand reduziert werden.

Die Rega setzt mit dem Entscheid für den H145 ihre Zwei-Typen-Flottenstrategie fort: Die Gebirgsbasen fliegen weiterhin mit dem Rettungshelikopter des Typs AgustaWestland Da Vinci des italienischen Herstellers Leonardo Helicopters, während auf den Mittellandbasen die Helikopter des europäischen Herstellers Airbus Helicopters stationiert sind.

(SDA)