Reifen von Lastwagen platzen am Zoll und treffen Auto

Am Grenzübergang Castasegna im südbündnerischen Bergell sind an einem Sattelmotorfahrzeug plötzlich die zwei vorderen Reifen geplatzt. Gummiteile trafen und beschädigten ein Auto in der Nähe.
20.07.2017 10:06

Der Chauffeur des italienischen Sattelmotorfahrzeuges hatte am Mittwochmittag sein Gefährt am Grenzübergang Castasegna abgestellt, um die Zollformalitäten für die Ausreise nach Italien abzuwickeln. Als er sich zum Zollbüro begab, platzten beide vorderen Reifen des Sattelschleppers, wie die Bündner Polizei am Donnerstag mitteilte.

Ein von Italien in die Schweiz einreisendes Auto wurde durch herumfliegende Reifenteile getroffen und an der Windschutzscheibe beschädigt. Laut Einschätzung der Polizei dürften die Reifen wegen einer grossen Überhitzung geplatzt sein.

Kräftig erhitzt worden waren die Felgen vorher auf der Talfahrt von Maloja, auf welcher die Bremsen stark in Anspruch genommen wurden. Polizeiangaben zufolge wiesen die Felgen auch längere Zeit nach dem Vorfall am Zoll noch eine Temperatur von mehreren hundert Grad Celsius auf. Verletzt wurde niemand.

(SDA)