Reisende am Flughafen Zürich mit 4,5 Kilogramm Kokain erwischt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Wochenende zwei Drogenkuriere verhaftet. Sie schmuggelten in ihrem Reisegepäck insgesamt rund 4,5 Kilogramm Kokain nach Zürich, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte.
29.05.2017 14:17

Die erste Person, ein 20-jähriger Brasilianer, kam am Samstagmittag von Sao Paulo her in Zürich an. Der Mann fiel der Polizei als möglicher Drogenschmuggler auf. Als die Polizisten seinen Rollkoffer kontrollierte, fanden sie unter einem doppelten Boden rund 2,5 Kilogramm Kokain.

Am Sonntag reiste eine 25-jährige Brasilianerin ebenfalls von Sao Paulo nach Zürich ein und wollte nach Madrid weiterfliegen. Bei einer Kontrolle im Transitbereich fanden die Polizisten rund zwei Kilogramm Kokain, das in ihrer Handtasche eingebaut war.

(SDA)