Rekordzahl von 54'000 Teilnehmern an Aktion "bike to work"

53'992 Männer und Frauen sind im Frühsommer im Rahmen der Aktion "bike to work" mit dem Velo zur Arbeit gefahren. Das sind fast 1500 mehr als im Vorjahr. Gemeinsam knackten die Pendler erstmals die Marke von 10 Millionen Velokilometern.
11.07.2016 11:02

Die Aktion fand im Mai und Juni statt - gerade da war es häufig nass und trüb. Die Betriebe konnten wählen, in welchem Monat sie teilnehmen wollten. Knapp 40 Prozent entschieden sich, in beiden Monaten mitzufahren, wie der nationale Dachverband der Velofahrerinnen und Velofahrer, Pro Velo Schweiz, am Montag mitteilte.

1773 Betriebe nahmen an der Aktion teil. Die meisten davon stammen aus den Kantonen Zürich, Bern und Aargau. Mit der Aktion sparten die Pendler gemäss Pro Velo 1640 Tonnen Kohlendioxid (CO2) ein. Es entspreche dem Velotrend in den Grossstädten, dass eine Rekordzahl Pendler aufs Velo umsteige, schreibt Pro Velo.

"Bike to work" ist eine nationale Aktion, mit der die Interessenorganisation für das Velo in der Schweiz das Velo als Transportmittel für den Arbeitsweg beliebt machen will. In Viererteams melden sich jeweils Angestellte eines Betriebs zusammen an. Pro Velo führte die Aktion in diesem Jahr zum 12. Mal durch.

(SDA)