Röhre des San-Salvatore-Tunnels wegen Schäden gesperrt

Eine Röhre des Autobahntunnels San Salvatore bei Lugano ist seit Donnerstagmorgen gesperrt. Grund dafür ist, dass sich ein Teil der Tunneldecke und der Tunnelwand gelöst haben.
08.06.2017 12:34

Verletzt worden sei niemand, teilte der Strasseninformationsdienst viasuisse mit, doch sei ein Auto beschädigt worden. Betroffen sei die Röhre Richtung Süden.

Der San-Salvatore-Tunnel verbindet Lugano mit Melide. Anfänglich wurden beide Tunnelröhren für den Verkehr gesperrt, gegen Mittag wurde gemäss viasuisse die Röhre Richtung Norden wieder geöffnet. Die Autos fahren nun im Gegenverkehr durch diese Röhre.

Wie lange die Tunnelröhre Richtung Süden gesperrt bleibe, sei unklar, schreibt viasuisse. Spezialisten machten sich ein Bild des Schadens.

(SDA)