Russische Medien: Separatistenchef von Donezk getötet

Der Anführer der prorussischen Separatisten in Donezk in der Ostukraine, Alexander Sachartschenko, ist offenbar getötet worden. Er starb demnach bei einer Bombenexplosion, wie russische Medien am Freitag berichteten.
31.08.2018 17:52

Die Detonation habe sich am Freitag in einem Café in der von den Separatisten kontrollierten Stadt Donezk ereignet, meldete die Nachrichtenagentur Interfax. Sie berief sich auf einen Informanten in der Verwaltung der gleichnamigen abtrünnigen Region.

Die Rebellen kontrollieren seit 2014 den Osten der Ukraine und haben die Volksrepublik Donezk ausgerufen, die international aber nicht anerkannt ist. Für die Region wurde eine Waffenruhe zwischen den ukrainischen Regierungssoldaten und den Separatisten vereinbart, die jedoch keinen Bestand hat. Immer wieder kommt es zu Kämpfen.

(SDA)