SBB setzen zahlreiche Sonderzüge am Basler Bahnhof SBB ein

Nach der Entgleisung eines ICE-Zuges aus Deutschland am Basler Bahnhof SBB am Mittwochnachmittag sind die Aufräumarbeiten auch am Donnerstagmorgen noch voll im Gang. Der Bahnverkehr normalisiert sich aber allmählich. Die SBB setzen zudem Sonderzüge ein.
30.11.2017 05:30

So verkehren laut einer Medieninformation der SBB vom Donnerstagmorgen alle S-Bahn-Züge normal. Zudem können Reisende problemlos die IC-Züge von Basel nach Zürich und Chur nehmen.

Ausserdem verkehren die IC- beziehungsweise IR-Züge von Basel nach Olten-Bern-Spiez beziehungsweise nach St. Gallen eingeschränkt. Ein Mediensprecher sagte gegenüber der Nachrichtenagentur sda, dass sich betroffene Fahrgäste in diesen Fällen auf einen stündlichen Taktverkehr einrichten sollten.

Für Reisende nach Deutschland sieht die Situation noch schwierig aus, da die Strecke noch nicht befahren werden kann. Dieser Personenkreis muss zunächst mit dem Tram oder der S-Bahn zum Badischen Bahnhof fahren und dann in die Züge des Fernverkehrs nach Deutschland umsteigen.

Die SBB weisen in ihrer Medieninformation obendrein hin, dass sie am heutigen Donnerstag zahlreiche Sonderzüge einsetzen, die nicht dem normalen Fahrplan entsprechen. Dies geschehe, um die Situation für die Pendler erträglicher zu machen. Daher sollten Reisende unbedingt eine Online-Abfrage im Fahrplan machen, um die Fahrzeiten dieser Extraverbindungen zu erfahren.

(SDA)