Schäden und Verletzte nach Erdbeben in Pakistan

Ein Erdbeben der Stärke 5,8 hat Pakistan erschüttert. Es habe Panik ausgelöst und Sachschäden angerichtet, teilten Behördenvertreter am Dienstag mit.
24.09.2019 14:19

Der lokale Fernsehsender Geo berichtete zudem von mehreren Verletzten in der pakistanisch-kontrollierten Region Kaschmir. Das Erdbeben war auch im benachbarten Afghanistan in vielen Regionen zu spüren.

Das Zentrum des Bebens in rund 10 Kilometern Tiefe lag laut der pakistanischen Meteorologiestelle in der Stadt Jehlum in der Nähe der Hauptstadt Islamabad. Nähere Angaben zu Opfern oder Schäden gab es zunächst nicht. Von der nationalen Katastrophenschutzbehörde in Islamabad hiess es, man warte auf Schadensberichte.

(SDA)