Schlechtestes Kinowochenende in Amerika seit 2001

Nordamerikas Kinobetreiber haben nach vorläufigen Zahlen das schlechteste Wochenende seit 16 Jahren erlebt: Die Top 12 der Charts spielten laut der Branchenseite "Box Office Mojo" in den USA und Kanada zusammen nur rund 48,9 Millionen Dollar ein.
27.08.2017 20:03

Zuletzt gab es im September 2001 mit 43,5 Millionen Dollar ein so schlechtes Wochenende. Der vergleichsweise miese Umsatz lag unter anderem an fehlenden grossen Neustarts, dem vielbeachteten Boxkampf zwischen Floyd Mayweather und Conor McGregor am Samstag und dem Hurrikan in weiten Teilen von Texas.

Auf Rang eins landete zum zweiten Mal der Actionfilm "Hitman's Bodyguard" mit Ryan Reynolds und rund 10 Millionen Dollar. Dessen Gesamteinspiel steht damit bei 39,6 Millionen Dollar. Der Deutschschweizer Kinostart ist diese Woche (31. August).

Auf den Rängen folgten der Horrorfilm "Annabelle: Creation" (7,3 Millionen Dollar) und der französische Animationsfilm "Ballerina" (etwa 5 Millionen Dollar), der bei uns schon Anfang Jahr lief.

(SDA)