Umfrage bei Finanzanalysten - Schweizer Börsenprofis bleiben positiv

Börsenprofis schätzen die Aussichten für die Schweizer Wirtschaft etwas optimistischer ein.
22.02.2017 10:00
Die Finanzanalysten sind zuversichtlich, was die Schweizer Konjunktur anbelangt.
Die Finanzanalysten sind zuversichtlich, was die Schweizer Konjunktur anbelangt.
Bild: pixabay.com

Der Stimmungsindikator, der die Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten in den kommenden sechs Monaten misst, stieg im Februar auf 19,4 Punkte von 18,5 Zählern im Vormonat, wie die Credit Suisse am Mittwoch mitteilte. Es ist der sechste Anstieg in Folge.

Die aktuelle Wirtschaftslage werde mit 20 Punkten (Januar: 25,9 Punkte) weiterhin relativ positiv beurteilt. Erwartungen einer Aufwertung des Franken gegenüber dem Euro seien deutlich gestiegen. Neu rechneten 45,2 (Vormonat: 26,9) Prozent der Befragten mit einer Erstarkung der hiesigen Währung. Dies seien so viele wie seit Dezember 2010 nicht mehr.

Die Bank führt die monatliche Umfrage seit diesem Jahr gemeinsam mit der CFA Society Switzerland durch, früher war das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) Partner.

Im Schweizer Hauptexportmarkt Deutschland blickten die Finanzexperten zuletzt weniger optimistisch auf die Wirtschaft. Das ZEW-Barometer war im Februar erstmals seit Juli 2016 gesunken.

(Reuters)