Schweizer Gäste treiben Deutschlands Tourismus an

Schweizer Reisende hat es 2016 vermehrt nach Deutschland gezogen. Die Zahl der Übernachtungen kletterte um 3,3 Prozent auf 6,6 Millionen. Als einer der zehn wichtigsten Quellmärkte für den Tourismus in Deutschland wuchs der Schweizer Markt damit überdurchschnittlich.
27.02.2017 10:47

Insgesamt verbuchte Deutschland im vergangenen Jahr 80,8 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste, ein Plus von 1,4 Prozent gegenüber 2015, wie die Deutsche Zentrale für Tourismus Schweiz am Montag mit Berufung auf Zahlen des Statistischen Bundesamts mitteilte. Das sei das siebte Rekordjahr in Folge.

Europa bleibt mit einem Marktanteil von fast drei Viertel und einem Plus von 1,9 Prozent die wichtigste Herkunftsregion. Amerikanische Gäste übernachteten gegenüber dem Vorjahr 1,2 Prozent häufiger in deutschen Beherbergungsbetrieben, Asiaten hingegen 1,1 Prozent weniger. Laut Mitteilung bremsten ökonomische Faktoren und Sicherheitsbedenken das dynamische Wachstum der vergangenen Jahre aus Asien und Südamerika.

(SDA)