Schweres Erdbeben erschüttert erneut Iran

Wieder hat ein Erdbeben den Iran erschüttert. Das Epizentrum des Bebens der Stärke 6,2 lag nördlich der Stadt Kerman im Osten des Landes, wie das Geoforschungszentrum Postdam in der Nacht zum Freitag mitteilte. Über Schäden wurde zunächst nichts bekannt.
01.12.2017 04:29

Zum Beben, das sich in relativ geringer Tiefe ereignete, kam es rund 50 Kilometer nordöstlich der Stadt Kerman mit mehr als 821'000 Einwohnern, wie die US-Behörde Geological Survey (USGS) mitteilte. Ein Beben der Stärke 6,2 gilt als stark und kann schwere Schäden verursachen.

Erst vor knapp drei Wochen waren bei einem schweren Erdbeben in der Grenzregion zwischen dem Iran und dem Irak mehr als 400 Menschen ums Leben gekommen.

(SDA)