Stadtmuseum Aarau öffnet Ringier-Bildarchiv

Im Stadtmuseum Aarau sind ab dem kommenden Jahr im Rahmen von diversen Ausstellungen Teile des Ringier-Bildarchivs zu sehen. Das 2015 erweiterte Museum ist neu Kooperationspartner bei der Vermittlung der Foto- und Filmbestände.
22.08.2016 09:46

Mit sieben Millionen Bildern ist das Ringier-Bildarchiv der grösste analoge Bilderschatz der Schweiz im Besitze der öffentlichen Hand. Es wurde 2009 vom Kanton Aargau übernommen. Seither ist das Aargauer Staatsarchiv daran, die Bestände zu digitalisieren.

Nun ist auch die Suche nach einem Kooperationspartner und Mitträger abgeschlossen. Das Stadtmuseum Aarau besitze selber eine grosse Film- und Fotosammlung, die ins 19. Jahrhundert zurückreiche und verfüge über Kompetenzen in der Vermittlung, heisst es in einer Mitteilung der Aargauer Staatskanzlei vom Montag.

Mit dem 2015 eröffneten Erweiterungsbau verfügt das Museum laut Staatskanzlei zudem über geeignete räumliche Verhältnisse für die Umsetzung eines Vermittlungsprogramms. Museum und Archiv bündeln nun im Projekt "Show it!" ihre Kompetenzen zur Erhaltung, Erschliessung und Vermittlung ihrer Foto- und Filmbestände.

Finanziert wird das auf vier Jahre angelegte Kooperationsprojekts durch den Swisslos-Fonds. Zudem beteiligt sich die Ringier AG während einer dreijährigen Phase mit einem Sponsoring in der Höhe von insgesamt 300'000 Franken.

(SDA)