Stellenabbau bei Mikron im Tessin

Der Maschinenhersteller Mikron baut am Tessiner Standort in Agno bis Ende 2017 25 der insgesamt 345 Stellen ab. Grund dafür ist die geringe Nachfrage nach numerisch gesteuerten Maschinen. Die Produktion ist nicht ausgelastet.
26.10.2016 14:32

Sieben Frühpensionierungen und zehn Entlassungen seien unumgänglich, schreibt das Unternehmen in der Mitteilung vom Mittwoch. Das Management werde den betroffenen Mitarbeitern bei der Stellensuche helfen. Weltweit zählt Mirkon 1200 Beschäftigte.

(SDA)