Stromausfall legt griechische Ferieninsel Hydra lahm

Ein Stromausfall hat die griechische Ferieninsel Hydra lahmgelegt. Durch den Stromausfall kam es am Sonntag auch zu Engpässen bei der Wasserversorgung auf der nahe Athen gelegenen Insel. Der Ausfall hatte am Morgen begonnen und dauerte am Abend zunächst weiter an.
27.08.2018 06:03

Der Energieversorger Dedie erklärte laut der griechischen Nachrichtenagentur ANA, das Stromnetz sowie Unterwasser-Kabel "unter schwierigen Bedingungen" zu überprüfen. Autos sind auf der Insel verboten. Ein Schiff der griechischen Marine sollte Wasser auf die Insel bringen, wie ein Behördenvertreter der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Hydra ist bei Wochenendurlaubern aus Athen, aber auch bei Touristen aus anderen Gebieten beliebt. Erst am Mittwoch hatte ein Stromausfall für drei Stunden Teile Athens lahmgelegt.

(SDA)