Swiss befördert auch im September mehr Passagiere

Die Fluggesellschaft Swiss hat auch im September 2018 mehr Passagiere als im Vorjahr befördert. Ausser im Januar hat die Airline damit im laufenden Jahr in jedem Monat zugelegt. Verbessert wurde gleichzeitig die Auslastung der Flüge.
10.10.2018 13:59

Konkret erhöhte sich die Zahl der Flugpassagiere im vergangenen Monat gegenüber der Vergleichsperiode vom Vorjahr um 7,1 Prozent auf 1,62 Millionen, während gleichzeitig die Zahl der Flüge um gut 5 Prozent auf 12'621 anstieg.

Während die verkauften Sitzkilometer um 6,6 Prozent zunahmen, lag das Plus bei den angebotenen Sitzkilometern bei lediglich 4,4 Prozent, wie die Lufthansa-Tochter am Mittwoch mitteilte. Somit erhöhte sich auch die Auslastung der durchgeführten Flüge, der so genannte Sitzladefaktor (SLF), um 1,8 Prozentpunkte auf 86,5 Prozent.

Kumuliert hat die Swiss in den ersten neun Monaten 13,69 Millionen Passagiere transportiert. Das sind 6,5 Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Zahl der Flüge stieg um 2,6 Prozent auf 109'112. Der Sitzladefaktor legte um 1 Prozentpunkt auf 84,0 Prozent zu.

Die gesamte Lufthansa-Gruppe beförderte im September 13,68 Millionen Passagiere, was einer Zunahme um 8,8 Prozent entspricht. Die Auslastung lag mit einem Sitzladefaktor von 84,5 Prozent geringfügig unter derjenigen der Swiss.

(SDA)