Swisslos erwartet 650'000 abgegebene Lottoscheine an 43. Ziehung

Der aktuelle Lotto-Jackpot von 43,8 Millionen Franken ist zwar "nur" der zweithöchste aller Zeiten. Doch länger mussten die immer zahlreicher werdenden Spielerinnen und Spieler noch nie auf ihr Glück warten.
25.11.2016 12:10

Seit dem 2. Juli dieses Jahres tippte im Schweizer Zahlenlotto niemand mehr auf die richtigen sechs Zahlen und die korrekte Glückszahl, wie Swisslos-Sprecher Willy Mesmer am Freitag auf Anfrage sagte. Das sind 43 Ziehungen ohne Hauptgewinn.

Der bisherige Rekord-Jackpot wurde im August 2014 nach 42 Ziehungen geknackt. Ein Glückspilz aus dem Kanton Bern gewann damals 48'598'075,75 Franken.

Für die nächste Ziehung vom Samstag rechnet Swisslos mit 650'000 abgegebenen Scheinen. Das sind rund doppelt so viele wie bei einem normalen Jackpot von 1,5 bis 10 Millionen Franken.

Die Devise "je höher der Jackpot, desto mehr Leute spielen", treffe immer noch zu, sagte Mesmer. Er erwartet, dass in der Deutschschweiz rund 550'000 Lotto-Schein ausgefüllt werden, in der Westschweiz zwischen 90'000 und 100'000.

(SDA)