Taifun hinterlässt in Japan Überschwemmungen

Taifun "Lan" hat auf seinem Weg entlang Japans Pazifikküste für Überschwemmungen und Erdrutsche gesorgt. Der inzwischen abgeschwächte Taifun traf in der Nacht auf die Hauptinsel Honshu und bewegte sich entlang der Küste Richtung Norden auf das Meer hinaus.
23.10.2017 08:15

Auch im Raum der Hauptstadt Tokio schwollen Flüsse an, wie die Wetterbehörde mitteilte. Weite Gebiete des Landes wurden von Sturmböen und peitschendem Regen erfasst.

Am Sonntag waren bereits zwei Menschen wegen dem Sturm gestorben, eine Person wurde am Montag noch vermisst. Flüge wurden gestrichen, der Bahnverkehr war stellenweise beeinträchtigt, einzelne Abschnitte auf Autobahnen mussten gesperrt werden. Der Autobauer Toyota liess die Bänder in seinen Montagewerken am Montag ruhen.

(SDA)