Toblerone-Kopie gegen abgemagerte Brexit-Toblerone

Den Toblerone-Riegeln in Grossbritannien fehlen seit letztem Jahr wegen Kostengründen 3 Berggipfel. Auf den Protest der Konsumenten lancierte die Einkaufskette Poundshop Anfang Woche einen dem Toblerone-Original sehr ähnlichen Riegel.
21.06.2017 11:52

Hinter der Sparmassnahme des amerikanischen Süsswarenhersteller Mondelez standen höhere Rohstoffpreise infolge der Pfundschwäche nach dem Brexit-Entscheid. Weil die Toblerone-Herstellerin die Preise für die Toblerone-Riegel nicht erhöhen wollte, reduzierte sie das Gewicht der Schweizer Schokolade von 170 Gramm auf 150 Gramm.

Zudem wurde die britische Toblerone um 3 Dreiecke geschrumpft. Schlecht angekommen ist ausserdem, dass der Riegel nicht verkleinert wurde, sondern die Lücken zwischen den Dreiecken vergrössert wurden.

Die unschönen Lücken sah die bekannte britische Einkaufskette Poundland als Chance und brachte ihren äusserlich fast identischen Riegel Twin Peaks auf den Markt - dreiecksförmig, aber mit zwei Berggipfeln, statt einer Matterhorn-Spitze. Sie kostet gleichviel wie das einstige Original.

"Twin Peaks hat alle Lücken am richtigen Ort und steht mit der kontinentalen Version auf Augenhöhe - auch punkto Geschmack", heisst es in der Mitteilung von Poundland. Twin Peaks wiege 180 Gramm und sei damit 20 Prozent schwerer als das abgeänderte Original in Grossbritannien.

Laut Poundland wurde Twin Peaks ab Anfang Jahr entwickelt, nachdem die Toblerone - das bestverkaufte Produkt bei Poundland - geändert worden sei.

Angefragt, ob sie rechtlich gegen die Kopie vorgehe, sagte eine Mondelez-Sprecherin, sie könne das Thema nicht kommentieren.

(SDA)