Toblerone wegen Brexit mit weniger Gipfeln

Aus Kostengründen hat der amerikanische Süsswarenhersteller Mondelez International auf dem Schweizer Schokoladenriegel für den britischen Markt 3 Berggipfel gestrichen. Britische Toblerone-Fans zeigen sich empört.
08.11.2016 15:27

Nicht nur dass die britische Toblerone um 3 Dreiecke geschrumpft ist, sorgte für viel Wirbel in den sozialen Netzwerken. Auch die neue Form kommt bei den Toblerone-Liebhabern mehrheitlich schlecht an. Anstatt den Riegel entsprechend zu verkleinern, sind nun die Lücken zwischen den einzelnen Dreiecken gewachsen.

Grund für die Sparmassnahme seien die höheren Preise für die Zutaten gewesen, wie der Süsswarenkonzern mitteilte. Um nicht die Verkaufspreise anheben zu müssen, habe sich die Herstellerfirma dazu entschlossen, das Gewicht zu reduzieren. Die in Grossbritannien verkauften 400-Gramm-Riegel wiegen damit nur noch 360 Gramm und die 170-Gramm-Riegel nur noch 150 Gramm.

Nach dem Brexit-Entscheid sind die Rohstoffpreise in Grossbritannien wegen des schwachen Pfunds allgemein gestiegen. Mondelez betonte jedoch, dass der Entscheid für die abgespeckte Toblerone keine Folge des Brexit sei. In anderen Ländern würden die Schokoladenriegel allerdings nicht verändert.

(SDA)