60 Doppelstock-Züge - Zugbauer Stadler erhält Milliarden-Auftrag von der SBB

Der Zugbauer Stadler Rail hat einen Grossauftrag der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) an Land gezogen.
21.04.2021 06:56
Peter Spuhler ist Verwaltungsratspräsident und Grossaktionär von Stadler Rail.
Peter Spuhler ist Verwaltungsratspräsident und Grossaktionär von Stadler Rail.
Bild: imago images / Jürgen Heinrich

Der Zugbauer Stadler Rail hat einen weiteren grösseren Auftrag an Land gezogen. Die SBB haben 60 weitere Interregio-Doppelstockzüge bestellt, um das Angebot im Regionalverkehr auszubauen. Der Auftrag hat einen Umfang von rund 1,3 Milliarden Franken, wie Stadler am Mittwoch mitteilte.

Mit dieser Bestellung löse die SBB eine bestehende Option aus. 41 der Fahrzeuge trügen dazu bei, die Altflotte zu ersetzen und die Vorgaben des Behindertengleichstellungsgesetzes (BehiG) im Fernverkehr zu erfüllen. Dieses verlangt unter anderem bis Ende 2023 hindernisfreie Einstiege in die Züge für Personen mit eingeschränkter Mobilität.

Die übrigen 19 der Fahrzeuge sollen dafür eingesetzt werden, um im Regionalverkehr in den Regionen Zürich und Westschweiz Kapazitätsengpässe zu beheben, Angebotsausbauten zu ermöglichen und mehr Komfort zu schaffen. Die ersten Fahrzeuge werden laut Mitteilung ab Fahrplan 2024 eingesetzt.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Stadler Rail N45.02+0.31%

Investment ideas

Stadler Rail N

Kurs (CHF)
Zeit
45.02
15:37:20
+0.31%
+0.140
Eröffnung 45.14

Traderinfo

45.02
15:39:33
414
Geld/Brief
Zeit
Volumen
45.06
15:38:40
674
 38%
62% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
0.040 Mio
1.819 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...