Actelion-Aktie taucht nach Bericht über Ablehnung von J&J-Offerte

Die Aktien des Biotechnologiekonzerns Actelion sind am Mittwoch um 6,2 Prozent auf den Schlusskurs von 196 Franken abgesackt.
30.11.2016 18:00
Soll gemäss einem Bericht die Johnson-&-Johnson-Offerte abgelehnt haben: Actelion-Chef und Mitbegründer Jean Paul Clozel.
Soll gemäss einem Bericht die Johnson-&-Johnson-Offerte abgelehnt haben: Actelion-Chef und Mitbegründer Jean Paul Clozel.
Bild: ZVG

Händler verweisen auf einen Bericht der Online-Publikation "Streetinsider.com", wonach Actelion ein Übernahmeangebot von Johnson & Johnson (J&J) für das ganze Unternehmen abgelehnt habe. Eine mit der Sache vertraute Person hatte zuvor zur Nachrichtenagentur Reuters gesagt, dass die beiden Unternehmen über eine Offerte von rund 250 Franken je Aktie diskutierten. Ein Actelion-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab und verwies auf eine frühere Mitteilung, wonach die beiden Firmen über eine Transaktion verhandelten.

(Reuters)