Ad-Hoc-Zahlen - GAM lässt bei den Vorabzahlen eine wichtige Kennzahl aus

Der Börsenkurs von GAM steigt nach Vorabzahlen zunächst rasant. Allerdings fehlt zur Beurteilung des Gesamtsituation beim krisengeschüttelten Asset Manager eine wichtige Kennzahl.
10.07.2019 10:17
Von Marc Forster
GAM-CEO David Jacob liess vorläufige Geschäftszahlen vorab veröffentlichen.
GAM-CEO David Jacob liess vorläufige Geschäftszahlen vorab veröffentlichen.
Bild: LinkedIn

Im frühen Handel lag Aktie des Vermögensverwalters GAM zunächst mit einem Kursplus zwischen 5,5 und 6,5 Prozent an der Spitze des Schweizer Markts. Der Kurs reagierte auf Neuigkeiten vom frühen Morgen: Das Finanzinstitut hat wie im vergangenen Dezember und auch schon vor einem Jahr Zahlen vor dem offiziellen Publikationstermin am 30. Juli bekanntgegeben. Inzwischen ist das Plus allerdings auf 2,3 Prozent zusammengeschmolzen.

Vor Sondereffekten rechnet GAM mit einem Vorsteuergewinn für erste Halbjahr von etwa zwei Millionen Franken. Im ersten Semester 2018 waren es noch 91 Millionen Franken. Unter dem Strich dürfte GAM 14 Millionen Franken Verlust schreiben, nachdem im Vorjahr noch 25 Millionen Franken verdient wurden.

CEO geht, Soros an Bord

Die Krise bei GAM dauert schon länger an und hat bereits zu massiven Kurseinbrüchen geführt. Auf 52 Wochen zurückblickend beträgt das Minus 67,5 Prozent. Seit knapp einem Jahr liegt der Vermögensverwalter im Streit mit dem Fondsmanager Tom Haywood, der wegen mutmasslichen Unregelmässigkeiten im Juli 2018 suspendiert wurde.

Die Häufung von schlechten Nachrichten und die Gewinneinbrüche der vergangenen Quartale führten im vergangenen November auch zum sofortigen Rücktritt des langjährigen Unternehmenschefs Alexander Friedman. Auf der anderen Seite haussierte die Aktie kurz im Mai, als bekannt wurde, dass Milliardär George Soros sich über sein Vehikel SFM UK Management LLP an GAM beteiligt hatte und die 3-Prozent-Meldeschwelle überschritten hatte.

Die GAM-Aktie in den vergangenen fünf Jahren (Grafik: cash.ch).

Mit der vorgezogenen Veröffentlichung von vorläufigen Zahlen versucht GAM wohl einmal mehr, dem Negativtrend entgegenzuwirken und Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen. Der nur kurze Höhenflug der Aktie am Morgen zeigt aber, dass Anleger dem Unternehmen nach wie vor nicht richtig trauen. 

Die nun veröffentlichten Zahlen fallen aber schlechter aus als etwa von der Bank Vontobel erwartet: Den Vorsteuergewinn erwartete Vontobel bei 4,9 Millionen Franken. Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) hingegen ging von einem Verlust vor Steuern in fast genau dieser Höhe aus. "Ein Teil der Abweichung erklärt sich durch die Performance Fees, welche wir auf 3 Millionen Franken veranschlagt hatten, die tatsächlich aber bei fünf Millionen landeten", heisst es von der ZKB in einem Marktkommentar.

Geldabflüsse nicht bekannt

Ein Grund für den spektakulären Abgang von CEO Friedman im November waren hohe Abflüsse von Kundengeldern. In den nun publizierten Zahlen gibt es aber keine genauen Angaben zum Kundenverhalten. GAM schrieb lediglich, dass die verwalteten Vermögen auf 52 Milliarden Franken zurückgegangen seien. Das bedeutet einen kontinuerlichen Rückgang über die vergangenen vier Quartale. Mitte 2018 waren es noch 84,4 Milliarden Franken.

"Die entscheidende Grösse, um abzuschätzen, ob der Fondsanbieter die Kurve kriegt, wäre das Ausmass der Ab- beziehungsweise Zuflüsse", schreibt die ZKB. Bekannt ist, das Investoren im ersten Quartal vier Milliarden Franken abzogen, die ZKB schätzt, dass es im zweiten Quartal weitere zwei Milliarden waren. Wegen der Kursschwankungen von angelegten Vermögen lässt sich ein Geldabfluss nicht alleine aus den Daten zu verwalteten Vermögen errechnen. 

Die Lage der verwalteten Vermögen ist aus Sicht der ZKB weiterhin problematisch: "So lange GAM nicht wirklich wieder spürbar Neugeld anlocken kann, lohnt es sich unseres Erachtens nicht, irgendwelche Wetten in der Aktie einzugehen", schreiben die Analysten.

Ausgewählte Produkte auf GAM

Symbol Typ Coupon PDF
SABKJB Barrier Reverse Convertible 13.15% PDF
MBSSJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 10.25% PDF
SAJUJB Barrier Reverse Convertible 9.65% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär