Aktie im Sinkflug - Spekulationen über neues Osram-Angebot drücken AMS-Aktien

AMS-Titel sind zum Wochenschluss grösster Verlierer am Schweizer Aktienmarkt. Spekulation über ein neues Angebot für den deutschen Leuchthersteller Osram kommen bei Anlegern nicht gut an.
18.10.2019 10:11
Leuchtbanner von Osram am Hauptsitz in München.
Leuchtbanner von Osram am Hauptsitz in München.
Bild: Bloomberg

Händler verweisen auf einen Bericht, wonach der Halbleiterhersteller eine neue Offerte für den deutschen Leuchtenhersteller Osram plant. Dies hatte die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Verweis auf Insider am Donnerstagabend berichtet. Gegen 10:15 Uhr sacken AMS-Aktien um 4 Prozent auf 43 Franken ab. Sie sind der mit Abstand schwächste Blue Chip. Der Gesamtmarkt fällt gemessen am SPI zeitgleich um 0,4 Prozent zurück.

AMS war erst vor zwei Wochen mit der geplanten Übernahme des deutschen Lichtkonzerns gescheitert. Dem österreichischen Chiphersteller waren bis zum Ende der Annahmefrist nur 51,6 Prozent angedient worden. AMS hatte sich aber eine Mindestschwelle von 62,5 Prozent gesetzt. Schon zu diesem Zeitpunkt hatte AMS aber klar gemacht, die Übernahmepläne nicht aufgeben zu wollen.

Wie Bloomberg nun berichtete, müsse ein neues Gebot von AMS mindestens bei den 41 Euro je Aktie aus der gescheiterten Offerte liegen.

AMS wollte den Bericht gegenüber AWP nicht kommentieren.

(AWP)

 

Ausgewählte Produkte auf ams

Symbol Typ Coupon PDF
SARDJB Barrier Reverse Convertible 16.00% PDF
SAXCJB Barrier Reverse Convertible 14.65% PDF
SAWNJB Barrier Reverse Convertible 13.90% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär