Alpine Select hat Interesse an weiterem Ausbau der Altin-Beteiligung

Alpine Select hat Interesse an einem weiteren Ausbau ihrer Beteiligung an Altin. Die beiden an der SIX kotierten Beteiligungsgesellschaften könnten womöglich sogar einmal vollständig konsolidieren.
06.07.2016 19:50
Alpine Select ist an der Schweizer Börse kotiert.
Alpine Select ist an der Schweizer Börse kotiert.
Bild: ZVG

Zurzeit halte Alpine Select direkt und indirekt eine Beteiligung von insgesamt 61,21% an Altin, heisst es in einer Mitteilung von Alpine vom Mittwochabend. Wie bereits bekannt, werde eine von Alpine Select beantragte und von den Aktionären der Altin beschlossene Mittelrückführung im Umfang von insgesamt 24 CHF pro Altin-Aktie voraussichtlich im September 2016 erfolgen. Unter Berücksichtigung dieser Mittelrückführung seien "bei entsprechenden Marktgegebenheiten" die Voraussetzungen gegeben, dass Alpine Select ein Interesse an dem weiteren Ausbau ihrer Beteiligung an Altin hat.

Sollte die Beteiligung tatsächlich weiter ausgebaut werden können, werde man mit dem Altin-Verwaltungsrat im vierten Quartal 2016 "Verhandlungen über eine mögliche vollständige Konsolidierung beziehungsweise die Zusammenführung der Geschäftstätigkeiten beider Gesellschaften anstreben", so Alpine weiter. In der Zwischenzeit würden bei Altin weitere Anpassungen - wie zum Beispiel eine Angleichung der Investment Guidelines und Effizienzsteigerungen, vor allem Kosteneinsparungen - verfolgt.

Sollte eine entsprechende Integrationstransaktion tatsächlich erfolgen, sei Alpine Select bestrebt, die Interessen aller Interessengruppen von Altin zu berücksichtigen.

Der Alpine-VR habe an einer Sitzung am Mittwoch zudem den Grundsatzbeschluss gefasst, das Exposure in Hedgefonds, welches direkt oder indirekt über die Mehrheitsbeteiligung an Altin besteht, mittelfristig zu reduzieren und sich wieder verstärkt auf seine ursprünglichen Themen und/oder Investmentstrategien zu fokussieren, heisst es in der Mitteilung weiter.

(AWP)