Anlegen - Wikifolio der Woche: «Value- + Bollinger-Analyse»

Transparent und offen für alle: Auf wikifolio.com teilen Trader ihre Anlageideen mit anderen Nutzern und erstellen ein eigenes Finanzprodukt. Wir stellen jede Woche einen Trader vor. Diese Woche: Bastian Brach.
19.10.2017 17:30
Wikifolio der Woche: «Value- + Bollinger-Analyse»
Bild: Pixabay

Wikifolio-Trader und BWL-Student Bastian Brach handelt in seinem Wikifolio "Value- + Bollinger-Analyse" bevorzugt Nebenwerte deutscher Aktienunternehmen. Für sein Wikifolio wählt er Aktien aus, die beispielsweise über ein konstantes Gewinnwachstum, ein geringes Kurs-Gewinn-Verhältnis oder über eine gute Eigenkapitalquote verfügen. Zudem überprüft er Einstiegschancen mittels der Bollinger-Bänder, die den Korridor angeben, in denen sich der Kurs wahrscheinlich bewegen wird.

Fleissiger Kommentator

Brach kommentiert ausführlich Meldungen von Unternehmen, deren Werte er im Portfolio führt. Weil er in seinem Wikifolio bislang im Monatsdurchschnitt eine positive Performance erreicht hat, führt er die Bezeichnung "Guter Money Manager" in seinem Wikifolio.

Das Wikifolio hat seit Beginn im September 2015 ein Plus von 80 Prozent erzielt. Der maximale Verlust liegt bei 18 Prozent. Bisher haben Anleger rund 82'000 Euro in das zugehörige Wikifolio-Zertifikat investiert.

Performance seit September 2015 +80,3%
Grösster Verlust (bisher) –17,6%
Total investiertes Kapital € 81'854

 

So funktioniert Wikifolio

cash.ch ist Partner von Wikifolio. Sämtliche Wikifolios lassen sich via cash.ch/wikifolio direkt auf cash.ch zum Pauschaltarif handeln.

Jedes Investment in Wertpapiere und andere Anlageformen ist mit diversen Risiken behaftet. Es wird ausdrücklich auf die Risikofaktoren in den jeweiligen Endgültigen Bedingungen, dem Basisprospekt nebst Nachträgen und den vereinfachten Verkaufsprospekten der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft auf www.wikifolio.com, www.ls-tc.de und www.ls-d.ch hingewiesen. Die Performance der Wikifolios sowie der jeweiligen Wikifolio-Zertifikate bezieht sich auf eine vergangene Wertentwicklung. Von dieser kann nicht auf die künftige Wertentwicklung geschlossen werden. Stand: 16.10.2017