Anleihen - Firmenbond-Emissionen erreichen Rekordwert von 308 Milliarden Dollar

Renditehungrige Anleger setzten darauf, dass die grossen Zentralbanken die Weltwirtschaft vor einer Rezession bewahren und sich der Handelskrieg entschärft.
05.10.2019 05:58
Auch Apple hat neue Anleihen ausgegeben.
Auch Apple hat neue Anleihen ausgegeben.
Bild: cash/mfo

Firmen von Apple Inc. bis zu Orange aus Frankreich und der japanischen SoftBank Group haben über Anleihen mehr als 308 Milliarden Dollar beschafft. Damit übertrafen die Emissionen von Unternehmensanleihen erstmals in einem Monat die Marke von 300 Milliarden Dollar, wie aus von Bloomberg zusammengestellten Daten hervorgeht. Die globalen Emissionen sind in diesem Jahr auf dem besten Wege, den Gegenwert von 2 Billionen US-Dollar im bisher schnellsten Tempo zu übertreffen.

Die Dynamik der Investment-Grade-Transaktionen in den USA könnte sich im letzten Quartal auf rund 200 Milliarden Dollar abschwächen, da enge Spreads die Anleger vorsichtiger machen und diese sich für 2020 positionieren, sagt JPMorgan Chase & Co. Pacific Investment Management Co. erklärte im vergangenen Monat, dass die Gesellschaft bezüglich Unternehmensanleihen vorsichtig sei und kurzfristige Papiere bevorzuge, bei denen die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls geringer ist.

“In dem Masse, in dem Neuemissionen sich verbessernd auf die Kreditqualität auswirken - Refinanzierung und Verlängerung der Laufzeiten ihrer Anleihen -, sind die Emissionen auch für die Unternehmen und die derzeitigen Anleihegläubiger von Vorteil”, sagte Todd Schubert, Leiter Analyse Festverzinsliche bei Bank of Singapore. “Viele der Emissionen, die ich gesehen habe, fallen in diese Kategorie.”

Anstieg in Europa

In Europa haben die Firmenbondemissionen bereits drei Monate vor Ende des Jahres einen Gesamtjahresrekord aufgestellt. Die jährlichen Begebungen von Euro-Anleihen mit Investment-Grade-Rating werden am Dienstag mindestens 580 Milliarden Euro erreichen und damit die Gesamtjahreszahlen bis mindestens ins Jahr 2014 zurück übertreffen, zeigen Daten von Bloomberg. Die Summe enthält September-Transaktionen in Höhe von 94,5 Milliarden Euro und liegt damit erheblich über dem Rekordwert von 90,3 Milliarden Euro im Januar.

US-Emittenten wie Medtronic Plc und Thermo Fisher Scientific Inc. führen in diesem Jahr den Markt an mit Bond-Platzierungen von 68 Milliarden Euro, teilweise zur Refinanzierung teurerer Dollarkredite. Diese Zahl wird noch weiter steigen. Computerhersteller Dell Technologies Inc hat sich am Dienstag mit Investoren zu einer geplanten Debüt-Platzierung von Euro-Anleihen getroffen, sagte eine mit der Angelegenheit vertraute Person. Sie bat unter Verweis auf die Unternehmenspolitik darum, namentlich nicht genannt zu werden.

(Bloomberg)

 
Aktuell+/-%
Apple Rg148.76+1.51%
EUR/USD1.1645+0.09%
JPMorgan Chase Rg168.57+1.21%
Thermo Fisher Sc Rg592.10+0.69%