Asiatische Börsen legen zu - Nikkei auf Sechsmonatshoch

Die Aktienmärkte in Fernost haben am Dienstag mehrheitlich Gewinne verbucht.
25.10.2016 05:40
Der Nikkei ist im Hoch.
Der Nikkei ist im Hoch.
Bild: Bloomberg

In Tokio kletterte der Nikkei dank des schwächeren Yens auf den höchsten Stand seit April und ging mit einem Plus von knapp 0,8 Prozent bei 17.365 Punkten aus dem Handel. Vor allem Exportfirmen legten zu. Für gute Stimmung sorgten zudem steigende Rohstoffpreise etwa für Zink und Eisenerz sowie für Stahl. Anleger setzten darauf, dass dies ein positives Zeichen für die Konjunktur sein und sich auch die Inflationsrate weltweit erhöhen könnte.

Der MSCI-Index für asiatische Aktien ausserhalb Japans lag 0,2 Prozent im Plus. Die Börse in Shanghai notierte nahezu unverändert. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzhen gab leicht nach. In Südkorea büßte der Index 0,5 Prozent ein. Konjunkturdaten aus dem Schwelleland zeigten, dass sich Samsungs Fiasko mit dem Smartphone Galaxy Note 7 im dritten Quartal auf die gesamte Wirtschaft des Landes negativ auswirkte.

Der Euro wurde kaum verändert mit 1,0879 Dollar nach 1,0882 Dollar in New York gehandelt. Zum Yen notierte die US-Währung bei 104,39 Yen.

(Reuters)