Asiatische Märkte starten freundlich in die Woche

Die Aktienmärkte in Asien haben sich zum Wochenauftakt freundlich gezeigt.
19.09.2016 07:30
Die Börse in Shanghai zeigt sich am Montag gut gehalten.
Die Börse in Shanghai zeigt sich am Montag gut gehalten.
Bild: Bloomberg

Im Fokus standen die Notenbank-Sitzungen in den USA und Japan am Mittwoch. "Wir erwarten vor dem Treffen des Offenmarktausschusses der Fed und der geldpolitischen Sitzung der Bank of Japan nur geringe Marktbewegungen", sagte der Analyst Taye Shim von Daewoo Securities. Wegen eines Feiertags blieb der Aktienmarkt in Tokio am Montag geschlossen.

Bemerkungen des venezolanischen Präsidenten Nicolas Maduro über eine bevorstehende Einigung der Ölförderländer auf eine Marktstabilisierung nährten die Hoffnung auf einen höheren Ölpreis. Auch Kämpfe um Verladeterminals in Libyen trugen zu einem höhen Preis bei: Die Sorte Brent legte um 1,7 Prozent zu.

Die Börse in Shanghai lag 0,6 Prozent im Plus. Der Index der wichtigsten Unternehmen in Shanghai und Shenzhen gewann 0,7 Prozent. Der MSCI-Index für asiatische Aktien außerhalb Japans stieg um 1,2 Prozent.

Ein Euro wurde mit 1,1166 Dollar bewertet nach 1,1153 Dollar im späten New Yorker Handel. Der Dollar wurde mit 102,10 Yen gehandelt nach 102,28 Yen in den USA. Der Schweizer Franken notierte zum Euro mit 1,0931 und zum Dollar mit 0,9786.

(Reuters)