Asien-Börsen vor Fed-Entscheid kaum verändert

Vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank (Fed) haben die Aktienmärkte in Fernost am Mittwoch wenig verändert notiert.
14.12.2016 07:44
Vor dem US-Zinsentscheid zeigt sich die Tokio-Börse sehr verhalten.
Vor dem US-Zinsentscheid zeigt sich die Tokio-Börse sehr verhalten.
Bild: Bloomberg

Die Anleger warteten das Ergebnis der Fed-Sitzung ab, sagten Händler. Es wurde weithin damit gerechnet, dass die Fed erstmals in diesem Jahr die Zinsen anheben wird. "Am wichtigsten wird sein, wie der Dollar auf die Entscheidung reagiert, die zu den letzten grossen dieses Jahres gehören wird", sagte Masahiro Ichikawa, Handelsstratege beim Finanzhaus Sumitomo Mitsui Asset Management.

Der Tokioter Leitindex Nikkei der 225 führenden Werte schloss praktisch unverändert auf einem Stand von 19.235 Punkten. Der MSCI-Index für asiatische Aktien ausserhalb Japans notierte 0,1 Prozent fester.

Unter den japanischen Einzelwerten legten Token Corporation 1,9 Prozent zu. Der Baukonzern wies einen deutlichen Anstieg seines Gewinns aus.

An den Finanzmärkten ist eine Anhebung des US-Leitzinses um einen Viertelpunkt bereits fest einkalkuliert, das Vorgehen der Fed im kommenden Jahr ist aber weniger klar. Deshalb wird mit Spannung erwartet, ob Fed-Chefin Janet Yellen Hinweise darauf liefern wird, ob es 2017 mehr als die bisher erwarteten zwei Zinsschritte geben könnte. Dies dürfte den Dollar-Kurs nach oben treiben.

Am Mittwoch tendierte der Euro zum Dollar etwas fester mit 1,0634 Dollar. Der Yen lag zum Greenback praktisch unverändert bei 115,12 Yen.

Öl der Sorte Brent kostete mit 55,11 Dollar pro Fass rund 1,1 Prozent weniger als am Dienstag. Höhere US-Lagerbestände und eine überraschend umfangreiche Opec-Produktion im November sorgten nach dem jüngsten Preisanstieg für Gewinnmitnahmen.

(Reuters)