Asien-Börsen wenig beeindruckt von Putschversuch

In Fernost haben sich die Aktienmärkte wenig beeindruckt vom gescheiterten Militärputsch in der Türkei gezeigt.
18.07.2016 08:51
Ein Anleger schaut bei den Börsenkursen in Shanghai genau hin.
Ein Anleger schaut bei den Börsenkursen in Shanghai genau hin.
Bild: Bloomberg

Der MSCI-Index für asiatische Aktien ausserhalb Japans lag am Montag 0,3 Prozent im Plus. Die Börse in Australien kletterte 0,5 Prozent höher, die in Schanghai verharrte auf dem Schlussniveau der Vorwoche. In Tokio blieb der Markt wegen eines Feiertages geschlossen.

Hauptthema war die mögliche Übernahme des britischen Chipentwicklers ARM, der für umgerechnet 29 Milliarden Euro vom japanischen Mobilfunkriesen Softbank übernommen werden.

Die japanische Landeswährung Yen stand etwas unter Druck, da Investoren nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei in sichere Häfen flüchteten und die Weltleitwährung Dollar kauften. Dieser notierte bei 105,50 Yen, nachdem sein Kurs am Freitag noch bei 104,64 Yen lag. Der Euro tendierten kaum verändert bei 1,1068 Dollar.

(Reuters)