Auftragsflaute der US-Industrie setzt sich fort

Die US-Industrie hat im Juni erneut weniger Aufträge eingesammelt.
04.08.2016 16:15
Wieder weniger Bestellungen in der US-Industrie.
Wieder weniger Bestellungen in der US-Industrie.
Bild: Pixabay

Die Bestellungen verringerten sich um 1,5 Prozent zum Vormonat, wie das Handelsministerium am Donnerstag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit einem Minus von 1,8 Prozent gerechnet. Im Mai waren die Aufträge bereits um nach unten revidierte 1,2 Prozent zurückgegangen.

Die US-Notenbank hatte sich zuletzt optimistischer zur Konjunktur geäussert, da sich insbesondere der Arbeitsmarkt im Sommer gut entwickelt hat. Dennoch wird an den Märkten die Wahrscheinlichkeit derzeit eher gering eingeschätzt, dass die Währungshüter den Leitzins von derzeit 0,25 bis 0,5 Prozent bald anheben. Experten rechnen frühestens für Dezember mit einem solchen Schritt, wenn sich der Wahlkampfrauch im Rennen um das Weisse Haus verzogen hat und sich die Folgen des Brexit-Referendums in Grossbritannien besser abschätzen lassen.

(Reuters)