Autozulieferer - Autoneum wird in Japan grösser und grösser

Der Schweizer Automobilzulieferer Autoneum und die japanischen Branchennachbarn Nittoku und Toyota Boshoku erweitern ihre seit 2012 bestehende Zusammenarbeit.
05.10.2017 08:17
Automatische Produktion von Hitzeschildern im Werk von Autoneum in Sevelen.
Automatische Produktion von Hitzeschildern im Werk von Autoneum in Sevelen.
Bild: autoneum.com

Dazu haben sie ein Joint-Venture zur gemeinsamen Forschung und Entwicklung im Bereich Fahrzeugakustik gegründet.

Als Erstkunde profitiere der Fahrzeughersteller Toyota ab 2018 von der gebündelten Akustikexpertise im Rahmen von Vorentwicklungsstudien und entwickelten Lärmschutzkomponenten, teilte Autoneum am Donnerstag mit.

Ab Januar 2018 werden, unter der wissenschaftlichen Leitung von Autoneum, in Japan Akustikstudien für den Fahrzeughersteller Toyota Motor Corporation und weitere Automobilunternehmen durchgeführt. Um höchste Standards zu gewährleisten, würden in dem Akustikzentrum von Toyota Boshoku in Japan von Autoneum entwickelte Messsysteme und Simulationssoftware eingesetzt, heisst es in der Mitteilung weiter.

Bereits seit über fünfzig Jahren kooperieren Autoneum und Nittoku in der weltweiten Belieferung japanischer Automobilhersteller mit innovativen, leichtgewichtigen Komponenten für Akustik- und Wärmemanagement. Sie betreiben weltweit sieben Gemeinschaftsunternehmen.

(AWP)