Baloxavir - Roche kommt mit Grippe-Medikament voran

Roche legt weitere Daten aus der Phase-III-Studie CAPSTONE-2 mit dem Influenza-Produktkandidaten Baloxavir vor.
04.10.2018 07:32
Roche-Gebäude in Basel.
Roche-Gebäude in Basel.
Bild: ZVG

Eine Behandlung mit Baloxavir hat demnach die Zeit deutlich verkürzt, die es braucht, um die Grippe-Symptome zu lindern, heisst es in einer Medienmitteilung vom Donnerstag.

Bei Patienten, die Baloxavir genommen haben, dauerte es im Schnitt 73,2 Stunden, bis eine Linderung eintrat, während dies bei Patienten, die Placebos bekommen hatten, im Schnitt 102,3 Stunden dauerte. Vor allem aber gilt dies für Patienten, bei denen ein erhöhtes Risiko besteht, etwa aufgrund ihres Alters oder weil sie an Asthma oder anderen chronischen Lungen- oder Herzerkrankungen leiden.

Die Daten aus der Studie werde Roche nun am Fachkongress IDWeek in San Francisco vorstellen.

(AWP)