Banken - Trotz Verlust: Deutsche Bank zahlt wieder Boni

Trotz des erneuten Verlustes der Deutschen Bank will Konzernchef John Cryan wieder Boni zahlen.
13.01.2018 07:55
John Cryan ist überzeugt, mit dem Geschäftsmodell der Deutschen Bank auf dem richtigen Weg zu sein. 
John Cryan ist überzeugt, mit dem Geschäftsmodell der Deutschen Bank auf dem richtigen Weg zu sein. 
Bild: Bloomberg

"Wir haben gesagt, dass wir für 2017 zum normalen System der variablen Vergütung zurückkehren wollen. Das gilt", sagte der Manager der "Neuen Zürcher Zeitung" (Samstagausgabe). Dies sei eine gute Investition, um gute Leute zu halten und neue zu gewinnen. Deutschlands größtes Kreditinstitut hatte Anfang des Monats angekündigt, für das Jahr 2017 wegen der US-Steuerreform keinen Gewinn zu schreiben. Erwartet wird ein geringer Verlust.

Cryan kündigte zudem an, die Deutsche Bank wolle im Geschäft mit dem Mittelstand wachsen. In dem Bereich sei man nicht so stark vertreten wie nötig. "Das können wir ausbauen." Die Transaktionsbank des Konzerns, zu der etwa der Zahlungsverkehr gehört, sei zwar gut positioniert. Sie werde aber besser, wenn man weiter in die IT investiere, sagte der Manager. Er zeigte sich insgesamt überzeugt, mit dem Geschäftsmodell auf dem richtigen Weg zu sein. 

(Reuters)