Banken - UBS hat neuen grossen Aktionär

Bei der Grossbank UBS ist es zu Veränderungen im Aktionariat gekommen.
06.12.2018 07:57
Seitenansicht des UBS-Hauptsitzes am Paradeplatz in Zürich.
Seitenansicht des UBS-Hauptsitzes am Paradeplatz in Zürich.
Bild: cash

Die US-Fondsfirma Dodge & Cox mit Sitz in San Francisco/Kalifornien hält gemäss einer Beteiligungsmeldung der Schweizer Börse SIX, die am Donnerstag aufgeschaltet wurde, einen Anteil von 3,03 Prozent an der grössten Schweizer Grossbank. Gemeldet wurde die Beteiligung bereits am 27. November.

Insgesamt hält Dodge & Cox gemäss der Mitteilung knapp 117 Millionen UBS-Aktien, was gemäss dem gestrigen Schlusskurs der UBS-Aktie einem Wert von gut 1,5 Milliarden Franken entspricht. Die UBS wollte die Beteiligung gegenüber AWP nicht kommentieren.

Positionen von über 3 Prozent an der UBS gemeldet haben sonst noch der weltgrösste Vermögensverwalter Blackrock (zuletzt 4,99%) und die ebenfalls in den USA beheimatete Fondsfirma MFS Investment (3,05%).

(AWP)