BeteiligungenEbner spricht sich für Dekotierung von Myriad aus

Das Ehepaar Ebner hat ihre Beteiligung am Software-Hersteller Myriad nicht aktiv ausgebaut.
10.09.2017 19:39
Martin Ebner, Investor.
Martin Ebner, Investor.
Bild: cash

Wie aus den Beteiligungsmeldungen der SIX vom vergangenen Donnerstag hervorgeht, hatten Martin Ebner und seine Ehefrau ihren Anteil an Myriad auf über 61% erhöht. Die Aktien legten am Donnerstag 30% zu. 

Dies sei aber nicht auf einen Beteiligungsausbau zurückzuführen, sondern liege an der laufenden Kapitalerhöhung, wird BZ-Sprecher Ralph Stadler in einem Artikel der "Sonntagszeitung" zitiert.

In der kommenden Woche werde man sehen, dass die Gruppe einen Anteil von unter 50% der Aktien halte. Bei Myriad besteht bereits seit 2016 eine Opting-Out-Klausel.

"Wir würden eine Dekotierung begrüssen", sagte Stadler eiter. "Der Titel könnte ausserbörslich weitergehandelt werden."

(AWP/cash)