Beteiligungsreduktion - Partners Group reduziert VAT-Anteil weiter

Im Aktionariat der VAT-Gruppe kommt es zu weiteren Veränderungen. Die Partners Group platziert weitere 2,8 Millionen Aktien. Der Stimmenanteil fällt auf 3,7 Prozent.
26.10.2017 07:58
VAT ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Vakuumventilen, Mehrventilmodulen und Metallbälgen.
VAT ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Vakuumventilen, Mehrventilmodulen und Metallbälgen.
Bild: ZVG

Die von Partners Group verwalteten und/oder beratenen Fonds haben am Mittwoch nach Börsenschluss im Rahmen eines beschleunigten Orderbuch-Verfahrens 2,8 Mio Aktien, entsprechend rund 9,33 Prozent des Aktienkapitals, bei institutionellen Investoren platziert.

Der Patzierungspreis lag bei 127 Franken, schreibt VAT am Donnerstag in einer Mitteilung. Der Verkaufserlös beträgt damit rund 355 Mio. VAT schlossen den Börsenhandel am Mittwoch auf 132,70 Franken.

Die Titel seien an einen breiten Fächer von institutionellen Investoren gegangen, präzisierte ein VAT-Sprecher auf Anfrage.

Nach dieser Transaktion halten die von Partners Group verwalteten und/oder beratenen Fonds dann noch 3,74 Prozent der VAT-Aktien. Der Free-Float erhöhe sich dadurch auf ca 90 Prozent. VAT nehme die Transaktion zur Kenntnis, so der Sprecher weiter. Für die Gruppe sei es wichtig, dass so der Free Float nochmals gewachsen ist.

Bereits Anfangs Oktober hatte die Partners Group 10 Prozent der VAT-Aktien verkauft. Das damalige Paket ging an Rudolf Maag. Dieser ist damit nun der grössten Einzelaktionär von VAT.

(AWP)