BilligflügeRyanair fliegt gutes erstes Quartal ein

Europas grösster Billigflieger Ryanair ist dank eines starken Sommergeschäfts und des späteren Termins des reisestarken Osterwochenendes glänzend in das laufende Geschäftsjahr gestartet.
24.07.2017 07:54
Boeing 737 der irischen Billigfluglinie Ryanair.
Boeing 737 der irischen Billigfluglinie Ryanair.
Bild: Pixabay

Angesichts des harten Wettbewerbs drückte Konzernchef Michael O'Leary am Montag bei der Bekanntgabe der Zahlen des ersten Quartals aber auf die Euphoriebremse. Er rechnet beim durchschnittlichen Ticketpreis im laufenden zweiten Quartal des Geschäftsjahres mit einem Rückgang von rund acht Prozent, nachdem er zwischen April und Ende Juni noch um ein Prozent gestiegen war.

Die Aussagen zur Entwicklung der Preise könnte die Stimmung bei den Luftverkehrsaktien weiter belasten. Bereits in der vergangenen Woche hatte Ryanair-Konkurrent Easyjet den Sektor mit vorsichtigen Aussagen belastet. Dagegen steht bei Ryanair ein glänzendes abgelaufenes Quartal. In den ersten drei Monaten des bis Ende März 2018 laufenden Geschäftsjahres sei der Gewinn um 55 Prozent auf 397 Millionen Euro. Von Bloomberg befragte Experten hatten mit einem Anstieg auf 342 Millionen Euro gerechnet.

Der Umsatz legte dank stark gestiegener Passagierzahlen um 13 Prozent auf 1,91 Milliarden Euro zu, wie das Unternehmen am Montag in Dublin mitteilte. Zudem bekräftigte der Air-Berlin- und Lufhansa-Konkurrent seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr. Demnach soll das Ergebnis auf 1,4 bis 1,45 (Vorjahr: 1,32) Milliarden Euro steigen.

(AWP)