BiotechnologieRelief Therapeutics-CEO tritt ab

Bei Relief Therapeutics nimmt CEO Raffaele Petrone den Hut. Ausserdem hat das Unternehmen am Montagmorgen die Einleitung weiterer Sparmassnahmen und die Lancierung einer neuen Finanzierungsrunde angekündigt.
20.02.2017 07:47
Eine Aktie von Relief Therapeutics gibt es derzeit für 2 Rappen.
Eine Aktie von Relief Therapeutics gibt es derzeit für 2 Rappen.
Bild: ZVG

Raffaele Petrone, ein Gründungsmitglied der Firma, werde als CEO zurücktreten und an der kommenden Generalversammlung im Mai auch nicht mehr für das Amt im Verwaltungsrat kandidieren, schreibt Relief. Die CEO-Rolle werde Gael Hedou, heute Chief Operating Officer, per sofort interimistisch übernehmen.

Nebst Petrone wird auch Finanzchef Timothy Snyder das Unternehmen verlassen, allerdings erst Ende August. Bis dahin werde Snyder einen fliessenden Übergang seiner Verantwortlichkeiten an den noch zu bestimmenden Nachfolger sicherstellen, heisst es weiter. Ausserdem hat auch Antonino Amato seinen Rücktritt aus dem Verwaltungsrat erklärt.

Relief Therapeutics muss sich frische Mittel besorgen und hat zu diesem Zweck die Ausgabe neuer Aktien aus dem Stammkapital im Volumen von 500'000 CHF aufgegleist. Im Rahmen der Transaktion habe der Mehrheitsaktionär GEM Global Yield Fund LLC SCS die Zeichnung von 50 Mio neuer Relief-Aktien zum Preis von 0,01 CHF zugesichert. Zusätzlich werde Relief 600 Mio Warrants an GEM mit einem Ausübungspreis von 0,01 CHF für eine Laufzeit von fünf Jahren ausgeben.

Relief will ausserdem die Sparbemühungen verstärken und neue Kostensenkungsmassnahmen einleiten. Es sollen Fixkostenelemente reduziert und optimiert werden, wobei es zur Konsolidierung von Büros und der Senkung von Personalkosten kommen dürfte.

Relief schreibt "Rote Zahlen" und musste im vergangenen September für das erste Halbjahr 2016 aus dem weitergeführten Geschäft auf operativer Stufe einen EBITDA-Verlust in Höhe von 0,87 Mio CHF ausweisen. Unter dem Strich belief sich das Minus auf 1,16 Mio.

(AWP)