Börse - Barry Callebaut-Aktien nach zuversichtlichem Ausblick gesucht

Die Aktien des Schokoladenproduzenten Barry Callebaut gehören am Donnerstag im frühen Geschäft in einem freundlichen Gesamtmarkt zu den gesuchteren Werten.
09.07.2020 09:55
Antoine de Saint-Affrique, CEO Barry Callebaut (Nov. 2016)
Antoine de Saint-Affrique, CEO Barry Callebaut (Nov. 2016)
Bild: cash

Das Unternehmen hat zwar mit den Volumen- und Umsatzangaben nach neun Monaten die Erwartungen der Analysten nicht ganz erfüllt und wie erwartet von einem schwachen dritten Quartal berichtet. Dank einer Verbesserung der Geschäfte im Juni zeigte sich Barry Callebaut für die Zukunft aber grundsätzlich zuversichtlich und hat dabei auch noch die Mittelfristziele erhöht. Bis um 09.45 Uhr legen Barry Callebaut um 1,8 Prozent auf 1'841 Franken zu, das Tageshoch lag allerdings schon bei 1'870 Franken, konnte also nicht gehalten werden. Der Gesamtmarkt (SPI) steht 0,19 Prozent höher.

In Marktkreisen wird einerseits das Verpassen des Konsens bemängelt und andererseits, dass für das laufende Jahr keine Prognose mehr abgegeben wird. Dank der vom Unternehmen verströmten Zuversicht und der erhöhten Mittelfristprognose überwiegen aber die positiven Konnotationen.

Die Bank Vontobel ist der Ansicht, dass man nicht zu viel in die einzelnen Quartalsresultate hinein interpretieren sollte. Die Erhöhung der Mittelfrist-Guidance ab dem kommenden Jahr sei aber ein starkes Zeichen der Zuversicht für die längerfristige Entwicklung, schreibt die Bank in einer Einschätzung. Und laut der Zürcher Kantonalbank sieht die neue erhöhte Guidance attraktiv aus.

Zwei Vorbehalte meldet Vontobel im Zusammenhang mit der erhöhten Guidance aber an: Einerseits dürfte ein Teil des erwarteten höheren Wachstums auf die für 2021 zu erwartete Erholung nach dem schwachen Jahr 2020 zurückzuführen sein und zweitens dürfte ein Teil davon auch von Akquisitionen stammen. Insgesamt schein aber das schlimmste vorüber, was neue Möglichkeiten eröffne.

Mit der neuen Prognose beschäftigt sich auch Baader Helvea in einem Kommentar. Dass die bisherige Mittelfrist-Guidance für das laufende Jahr aufgehoben worden sei, komme nicht überraschend, heisst es dort.

Dass sich das Unternehmen aber für die kommenden drei Jahre ein höheres Wachstumsziel setze, werfe die Frage auf, inwiefern Barry Callebaut unter dem Druck von Investoren stehe, welche ein positives Signal erwarteten. Auch hier schwingt also eine leicht kritische Haltung mit. Das Institut sieht Barry Callebaut aber nach wie vor als attraktive Investition und hält an der Einstufung "Add" fest.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Barry Callebaut N2’152.00-0.19%
SPI14’941.43+1.58%
Vontobel Holding N73.90+3.79%

Investment ideas

Barry Callebaut N

Kurs (CHF)
Zeit
2’152.00
27.05.2022
-0.19%
-4.000
Eröffnung 2’154.00

Traderinfo

2’172.00
27.05.2022
4
Geld/Brief
Zeit
Volumen
2’154.00
27.05.2022
4
 50%
50% 
VerkaufenKaufen
Vol. Börse
Umsatz
0.007 Mio
14.055 Mio

Noch kein Trading-Konto?

  • Nur CHF 29 Courtage pro Online-Trade
  • Depot ab CHF 25 pro Quartal
  • Gratis Realtime Kurse ab CHF 20'000 Depot

Mehr erfahren...