Börsen-Neuling - Medartis gelingt laut ersten Berechnungen ein Umsatzplus

Das Medizinaltechnik-Unternehmen Medartis hat im Geschäftsjahr 2018 laut ersten Berechnungen ein Umsatzwachstum erzielt.
20.02.2019 08:20
Medartis aus Basel entwickelt und fertigt Titanimplantatsysteme.
Medartis aus Basel entwickelt und fertigt Titanimplantatsysteme.
Bild: ZVG

Dazu hätten alle Regionen beigetragen, teilte die Herstellerin von Knochen-Fixierungen in einer Medienmitteilung am Mittwoch mit. Allerdings lägen das Umsatzwachstum in Lokalwährungen und auch die bereinigte EBITDA-Marge am unteren Rand des prognostizierten Bereichs, hiess es in der Mitteilung weiter.

Den Umsatz bezifferte das seit 2018 an der SIX kotierte Unternehmen auf 121 Millionen Franken. Der bereinigte EBITDA (ohne IPO-Kosten) werde bei 17-18 Millionen Franken erwartet. In Lokalwährung habe das Umsatzwachstum bei 16 Prozent gelegen und die bereinigte EBITDA-Marge bei 14 bis 15 Prozent.

Dabei ist es vor allem im zweiten Halbjahr zu einer Abschwächung beim Umsatzwachstum gekommen. In der ersten Jahreshälfte habe dieses noch bei 21 Prozent gelegen. Allerdings habe das Unternehmen bereits bei der Vorlage der Halbjahresergebnisse eine weniger hohe Wachstumsrate in der zweiten Hälfte 2018 antizipiert.

Die endgültigen und geprüften Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2018 und der Geschäftsbericht 2018 werden am 2. April 2019 veröffentlicht.

(AWP)