Börsen-Vorschau - Bilanzsaison gibt nach der Osterpause den Takt vor

Neben den Handelsgesprächen zwischen den USA und China werden nach der Osterpause vor allem Firmenzahlen das Börsengeschehen beeinflussen.
22.04.2019 18:15
Novartis-CEO Vasant Narasimhan wird am Mittwoch mit Konzernergebnissen vor die Medien treten.
Novartis-CEO Vasant Narasimhan wird am Mittwoch mit Konzernergebnissen vor die Medien treten.
Bild: cash

Nach dem jüngsten Gipfellauf an den Börsen hoffen die Anleger auf ermutigende Bilanzzahlen und Prognosen der Unternehmen. Aus sich von Analysten ist entscheidend, wie die Firmenlenker bei der Vorlage ihrer Quartalszahlen den weiteren Jahresverlauf einschätzen. Themen wie der Handelskonflikt, der Brexit und das allgemeine Wirtschaftsumfeld spielen dabei die zentrale Rolle. Anleger hoffen für die neue Woche auch auf positive Signale im Zollstreit zwischen den USA und China. US-Finanzminister Steven Mnuchin rechnet damit, hier bald auf die Zielgerade einzubiegen.

Ein Dorn im Auge bleibt Investoren jedoch die Furcht vor einer Konjunktureintrübung. Die deutsche Wirtschaft zeigt sich ungewöhnlich fragil und ist vom Zugpferd der EU zum spürbaren Belastungsfaktor mutiert. In China gibt es Einschätzungen zufolge Anlass zur Hoffnung, jedoch könne es bis zu einem Jahr dauern, bis die Impulse vorn dort vollständig ihre Wirkung entfachen.

Wie es um die Wirtschaft in den USA bestellt ist, zeigen am Donnerstag die Auftragseingänge langlebiger Güter sowie das US-Bruttoinlandsprodukt (BIP) am Freitag. "Wir rechnen mit einer weiteren Verlangsamung des Wirtschaftswachstums, die allerdings die Folge von Sondereffekten sein dürfte", sagte Christine Schäfer von der deutschen DZ Bank zur Nachrichtengentur Reuters. So habe die Schliessung von Regierungsbehörden angesichts der Haushaltsstreits in den USA Spuren hinterlassen.

Die Schweizer Börse hatte vor Ostern etwas nachgegeben. Der Leitindex SMI verlor am Freitag 0,3 Prozent auf 9571 Punkte. Die im Vergleich zu anderen Börsenplätzen negative Entwicklung ist in erster Linie der Schwäche der im Bluechip-Index überdurchschnittlich stark vertretenen Gesundheitswerte geschuldet.

Credit Suisse und UBS mit Zahlen

Investoren bereiten sich auch auf eine Bankenwoche vor. Credit Suisse und UBS legen am Mittwoch und Donnerstag ihre Bilanzen vor. In Deutschland stehen die Fusionsbemühungen von Commerzbank und Deutscher Bank im Zentrum. Spätestens am Freitag bei der Vorlage der Quartalszahlen wird sich Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing in die Karten schauen lassen müssen.

Am Mittwoch wartet auch Novartis mit Erstquartalsergebnissen auf. Tags darauf folgen unter anderem Kühne+Nagel, Bucher sowie die Schweizerische Nationalbank, am Freitag Schindler. Dazu findet eine Reihe von Generalversammlungen statt. Mit Interesse werden Anleger auch auf die Quartalsergebnisse von SAP und Boeing am Mittwoch schauen. Am Freitag öffnet der Autobauer Daimler seine Bücher für Investoren.

(cash/Reuters)

Ausgewählte Produkte auf SMI

Symbol Typ Coupon PDF
MCEQJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.00% PDF
MCFXJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.40% PDF
MCEDJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.30% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär