Boris Zürcher wird Gaillard-Nachfolger

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) erhält einen neuen Chef für die Direktion für Arbeit. Boris Zürcher, Direktor und Chefökonom von BAKBASEL, tritt ab August die Nachfolge von Serge Gaillard an.
29.05.2013 15:09
Boris Zürcher wird neuer Direktor für Arbeit beim Seco.
Boris Zürcher wird neuer Direktor für Arbeit beim Seco.
Bild: ZVG

Gaillard hatte das Seco bereits per 1. Oktober 2012 verlassen und den Posten als Direktor der Eidgenössischen Finanzverwaltung übernommen. Interimsmässig übernahm Dominique Babey die Leitung.

Der 49-jährige Boris Zürcher ist promovierter Volkswirtschafter und war vor seiner Funktion bei Bakbasel als Vizedirektor und Chefökonom von Avenir Suisse, als Ressortleiter Arbeitsmarktpolitik beim Seco sowie als Wirtschaftsberater des Departementvorstehers des damaligen Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements EVD tätig.

(SDA)