Börsianer greifen nach AFG-Aktien

Eine Kaufempfehlung und positive Zwischenresultate zur Übernahme von Looser sorgen bei den Aktien von AFG Arbonia Forster für deutliche Kursavancen.
11.11.2016 10:02
Alexander von Witzleben ist CEO ad interim und VR-Präsident von AFG.
Alexander von Witzleben ist CEO ad interim und VR-Präsident von AFG.
Bild: ZVG

Eine Kaufempfehlung von KeplerCheuvreux hat den Aktien von AFG Arbonia-Forster am Freitag Auftrieb verliehen. Die Anteile des Bauausstatters legten in einem gehaltenen Markt 4,4 Prozent auf 15,45 Franken zu. Der Broker hob die Empfehlung auf "Buy" von "Hold" an und erhöhte das Kursziel auf 18 von 15,50 Franken.

Zudem meldet der Bauzulieferer am Freitag, er sei mit der Übernahme von Looser auf gutem Weg. Nach Ablauf der Angebotsfrist des öffentlichen Kauf- und Tauschangebots sei AFG am 10. November insgesamt im Besitz von 88,2% aller kotierten Looser-Aktien, schreiben die beiden Unternehmen am Freitag.

(Reuters/AWP)